· 

Ungarn & seine Lavendelfelder

DE | EN

DE. REISEBERICHT UNGARN - LAVENDELFELDER. Wofür ist Ungarn eigentlich bekannt? Budapest, Puszta und Gulasch ja, aber Lavendel?

Ja, denn was Viele nicht wissen, ist dass es seit den 1920iger Jahren auch in Ungarn Lavendel angebaut wird.

Seit meinem Besuch in Tihany im letzten Jahr, wollte ich unbedingt eines dieser Felder besuchen!

Ich bin sehr froh darüber, dass ich nicht bis nach Frankreich fahren muss, nur um in den Genuss dieser Farb- und Duftpracht zu kommen. Und man muss auch nicht allzuweit fahren, um dies in Ungarn zu erleben: Denn nicht nur um Tihany, sondern auch in den hügeligen und sonnenverwöhnten Lagen an der Südseite des Balanton befinden sich Lavendelfelder.

 

Nicht unweit der Urlaubsorte Balatonlelle befinden sich die "Lavender Kőröshegyi". Hier kann man kostenfrei sein fahrzeug parken und über die Lavendelfelder flanieren und hat dazu noch einen wunderbaren Ausblick auf den Balaton und auf die Halbinsel Tihany.

Und für ungefähr 1000 Forint kann man sich eine kleine Tüte kaufen und soviel Lavendel hinein pflücken, wieviel man möchte und auch schafft.

Und so haben auch wir uns dem hingegeben: Lavendel gepflückt, den Duft und die Aussicht genossen und eine Menge Spaß im Lavendelfeld gehabt.

 

Weitere Informationen dazu findet ihr hier: https://bit.ly/2ueVHGh

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sara Kurig  -  Social Media Marketing & Photography - Sara.Kurig@gmail.com

 ® Alle Rechte vorbehalten