· 

Business Casual - Dresscode für Herren

Model Sebastian im Business Casual Look
Model Sebastian im Business Casual Look

DE | EN

 

DE- Business Casual für Herren. Seit geraumer Zeit arbeite ich nun auch für einen Herrenschneider aus Zürich, der wunderbare Massanzüge noch von Hand anfertigt. Ich habe in der kurzen Zeit viel über Dresscodes für Herren und Damen gelernt und möchte euch natürlich auch an diesem Wissen teilhaben lassen.

Ich hatte oft schon Situationen, in denen ich nicht so recht wusste, welche Kleidung passend ist. Und neulich hatte ich nun auch mein erstes Male Shooting für einen Business Casual Look und so dachte ich mir, wäre es doch sinnvoll, euch von den wertvollen Tipps, eine Auswahl mitzugeben.

 

Sicher ist, dass vor allem der Beruf entscheidend ist, wie aufwendig und in welchem Maße die Kleiderordnung ausfällt.

Jemand, der in einem Handwerksberuf arbeitet, für den gelten andere Richtlinien, als für einen Büroangestellten.

Hier entscheiden wir vor allem nach Sicherheitsvorschriften, wie die Arbeitskleidung zu sein hat. 

Ein Dresscode für Büroangestellte hingegen dient nicht der Sicherheit, sondern der Repräsentation. Um die Seriosität und den gehobenen Anspruch eines Unternehmens zu verdeutlichen, ist ein standesgemäßes Auftreten unabdingbar. Ein Fauxpas in Sachen Kleidung kann sich äußerst negativ auf das Geschäft auswirken.

Business Casual, wie der Name bereits aussagt, ist ein Dresscode, bei dem es sich weder um eine ausgesprochen förmliche Büro-Kleiderordnung noch um ein gemütliches Outfit für die Freizeit handelt. Business Casual bezeichnet eine Mischung aus dem anspruchsvollen und eleganten Stil fürs Büro und dem lockeren Auftreten zum Feierabend, zu informellen Anlässen wie z.B. einem Business-Brunch oder einem lockeren Empfang sowie auf Geschäftsreisen, bei internen Meetings und am sogenannten Casual Friday geht es legerer zu als im Alltag, aber nicht zu leger. Totaler Freizeitlook ist auch hier nicht angebracht, da es sich immer noch um ein Treffen im geschäftliche Rahmen handelt. So sei gesagt: Der Business Casual Dresscode erfordert von seinem Träger ein wenig Fingerspitzengefühl.

Doch wie darf man sich nun dieses Outfit vorstellen und wieviel Mut ist erlaubt?

 

Man stelle sich ganz einfach vor, dass man seine Freizeit in gehobener Gesellschaft verbringt, oder dass man zwar geschäftlich unterwegs sind, aber trotzdem den steifen Anzug gerne durch eine elegante und bequeme Stoffhose ersetzen kann.

Dass heißt, der klassische Anzug, ein Hemd und die Krawatte sind bei diesem Dresscode, zumindest in dieser Kombination nicht mehr nötig.

 

Doch wo fängt man am besten an? Das Ausgangsstück für diesen Dresscode ist das Hemd und das schöne daran ist, dass im Business Casual Bereich auch auf gemusterte Hemden zurückgegriffen werden kann, sowie auch auf Farben, die im klassischen Bereich nicht einsetzbar sind. Und auch der Schnitt des Hemdes darf gerne etwas sportlicher gestaltet sein. Und ist es etwas kühler, so dürfen auch feine Strickpullover hinzugezogen werden.

 

Hinsichtlich der Hosenwahl ist fast alles erlaubt, was gefällt. Angefangen bei Tweed Hosen bis hinzu Baumwoll Chinos. Chinos haben den Vorteil, dass sie in vielen Farben einsetzbar sind und dabei auch noch gut aussehen. Doch sollte die Hose stets zum Rest des Outfits passen und nicht zu wild, aber konstrastreich gemixt sein.

 

Im Business Casual dürfen Herren gerne Loafer oder Slipper tragen – beim Business Casual Outfit ist das kein Stilbruch.

Mit dunklen Schuhen zu einer abgestimmten Hose und einem Jackett sind Sie beim Business Casual auf jeden Fall richtig gekleidet.

 

Mit diesen Tipps, liebe Männer, seid ihr nun gut gewappnet für euren nächsten Business Casual Auftritt und ich zeige euch nachfolgend, die restlichen Bilder vom Shooting mit Sebastian.



Natürlich, natürlich mag ich es aber auch, sehr coole Bilder von Menschen zu machen, eben so, wie sie sich kleiden in ihrem natürlichen Habitat, ihrem Alltagsleben und so haben wir im Vorfeld auch noch ein paar sehr tolle Casual Bilder gemacht.

 

Ich finde es immer sehr spannend, wie unterschiedliche Looks Menschen wirken lassen. Nicht umsonst sagt man: "Kleider machen Leute."

 

Fashion – Portrait – Photography
photos – © Frau Joppe Photography | Sara Kurig Fotograf München


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sara Kurig  -  Social Media Marketing & Photography - Sara.Kurig@gmail.com

 ® Alle Rechte vorbehalten