· 

How to Sedcard - Alles rund um die Visitenkarte für Models mit wissenswerten Tipps & Tricks

DE | EN

 

 

DE-Sedcard Shooting & Mehr. Es ist bereits etwas länger her, dass ich einen Beitrag geschrieben habe. Bei mir ist gerade viel los und ich habe auch ein wenig das Gefühl, dass momentan nicht nur die Fotografie etwas zu kurz kommt. Mein letztes Shooting ist schon etwas länger her und damit ihr nocht ganz so lang auf neues Bildmaterial verzichten müsst, berichte ich euch von meinem Sedcard Shooting im Oktober. Hier bekam ich die Anfrage von einem sehr fürsorglichen und stolzen Papa, dessen Tochter ein angehendes Model ist. Bilder für eine Sedcard mussten her und da ich mich eben dafür mit diesem Thema auseinander gesetzt habe und selber weiß, wie es ist, wenn man noch ganz am Anfang steht, habe ich mir gedacht, wäre es doch sicher sehr sinnvoll, für diejenigen unter euch, die es interessiert, einen Blogbeitrag mit Tipps und Tricks und allem Wissenswerten rund um die Sedcard zu erstellen. Und here you go:

 

1. Was ist eine Sedcard? An dieser Stelle fangen wir einmal ganz von Anfang an an und gehen dafür zurück in die 1960iger Jahre. Zu dieser Zeit feierte Modelagenturinhaber Sebastian Sed mit seiner Agentur "Parker-Sed" internationale Erfolge. Wie euch bereits jetzt schon auffallen dürfte, ist die Sedcard nach ihm benannt. Sedcards verschafften bereits damals Auftraggebern einen schnellen Überblick über alle verfügbaren Models und ihre Maße und können so ihre Auswahl zusammenstellen. Die beidseitig bedruckten Kartonkarten sollten alle wichtigen Informationen über Dich auf einen Blick zusammenfassen. Eine Sedcard ist mit einer Visitenkarte in der Geschäftswelt zu vergleichen – als New Face solltest Du also gleich mehrere Exemplare bei Deiner Agentur hinterlegen und bei jedem Casting eine saubere Sedcard mitbringen. Bei englischsprachigen Castings wird eben nach der Composit Card oder kurz Comp Card gefragt.

 

Kurze Zusammenfassung:

  • Eine Sedcard ist die Visitenkarte eines Models
  • Inhalt: enthält Bilder, Maße, Namen & Kontaktdaten der Agentur
  • Verwendung: bei Castings hinterlässt das Model sie als kleine Erinnerungsstütze für die Kunden
  • Format: DIN A5 bis A4
  • Synonyme: außerhalb von Deutschland Composit Card (oder kurz: Comp Card) genannt

 

 

2. Sedcard erstellen: Inhalt, Aufbau & Bilderwahl:

 

Noch vor dem ersten Anruf bei einer Agentur solltest Du eine eigene Sedcard anlegen – Agenturen finanzieren die Sedcard-Produktion nicht mit und erwarten Deine Sedcard schon beim ersten Vorsprechen.

 

 

2.1. Inhalt Deiner Sedcard:

 

  • Wähle ein handliches Format zwischen DIN A5 und DIN A4. Dein Gesicht sollte auch aus einiger Entfernung gut zu erkennen sein, trotzdem muss die Sedcard in jede Aktentasche passen.
  • Angaben zu Deiner Person und zu der für Dich verantwortlichen Agentur auf der Rückseite. Dort solltest Du weitere Ansichten von Deinem Gesicht und Deinem Körper präsentieren.
  • Je nach Format sollte Platz für 3-4 hochwertige Fotos auf der Sedcard sein.

 

2.2. Sedcard-Fotos & Shooting-Tipps.

 

  • Close-up vom Gesicht in Farbe: Dein Gesicht sollte gut zu erkennen sein und keine Haare oder Schmuck dürfen den ersten Eindruck stören
  • Wenig Make-up, zeige Deine natürliche Schönheit
  • Mindestens ein Bild aus der Totale
  • Schlichte Outfits
  • Mindestens ein Bild in Pose bzw. Arbeitsprobe (zeige verschiedene Posen)
  • Schwarzweiß- und Farbbilder mischen
  • Auf keinen Fall Selfies oder Aufnahmen von Hobby-Fotografen nutzen: Man sieht den Unterschied einfach!

3. Sedcard-Erstellung & Tipps

 

Eine Sedcard zu erstellen erfordert Zeit und Wissen und sollte von einem Profi angefertigt werden. Plane Dir hierfür auf jeden Fall Recherchezeit und etwas Budget ein. Je nach Agentur solltest du auch verschiedene Designs für deine Sedcard einplanen.

 

Bevor Du aber loslegst, sieh dir Muster von namhaften Models und Agenturen an. Vergleiche Vorlagen, die Du im Internet findest. Bitte beachte, dass auch Sedcard-Templates unter Urheberschutz stehen und ein heruntergeladenes PDF nicht weiterverbreitet werden darf.

 

Wenn Du allerdings selbst Erfahrung mit den Adobe Produten InDesign oder Photoshop, kannst Du Dir Deine Sedcard natürlich auch selbst zusammenstellen und Geld sparen. Legst Du Dir Dein eigenes Template an, dann achte darauf, schlichte Farben und einen dezenten Hintergrund zu benutzen; auf Verzierungen solltest Du jedoch verzichten.Mach Dir im Vorfeld auch Gedanken, welche Deiner Angaben auf der fertigen Sedcard nicht fehlen dürfen.

 

3.1 Fotoauswahl & Daten für Deine Sedcard

 

Auf der Vorderseite Deiner Sedcard sollte ein ausdrucksstarkes , großflächiges Portraitbild mit Wiedererkennungswert zu sehen sein. Beachte dabei, dass auf diesem Bild so viele Details wie möglich zu erkennen sein sollten. Zudem befindet sich auf der Frontseite das Logo der Modelagentur (wenn vorhanden) und Dein Name (gut leserlich).

 

Auf der Rückseite befinden sich alle Deine wichtigen Maße (Größe, Maße, Augenfarbe, Haarfarbe, Schuhgröße, Konfektion).

Des Weiteren solltest Du auf der Rückseite zwei bis drei kleinere Bilder (ein Ganzkörperfoto; Je nach Model: ein Wäsche-Bild, ein Fashion-Bild oder ein Beauty-Bild) einfügen. Zudem die Kontaktdaten der Agentur & des zuständigen Bookers.

 

Beispiel Sedcard von Model Isi A. Meier
Beispiel Sedcard von Model Isi A. Meier

Ich hoffe, ich konnte denjenigen ein wenig weiterhelfen, die sich für dieses Thema interssieren. Ich wünsche Dir mit Deiner Sedcard liebe Isabella ein tolles Gelingen und viel Erfolg in der Modelbranche.

 

Weitere Bilder vom Shooting findet ihr unter dem Text in einer Gallerie.

 

Wenn ihr mich nun als Eure Fotografin buchen möchtet, dann schreibt mir gerne eine Mail an: Sara.Kurig@gmail.com!

 

 

 

Fashion – Portrait – Photography
photos – © Frau Joppe Photography | Sara Kurig Fotograf München

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jelissa93 (Montag, 24 Juni 2019 13:09)

    Sehr schöner Artikel liebe Sara :-* Wie sieht es mit doppelseitigen Sedcards aus? Ist das ok?

    Ich hatte vor einigen Wochen das problem und kann leider kein photoshop. Aber ich habe diesen Anbieter gefunden. https://sedcard24.de/sedcard Die haben ein ganz tolles tool und die gedurckten Karten sehen auch super aus.

Sara Kurig  -  Social Media Marketing & Photography - Sara.Kurig@gmail.com

 ® Alle Rechte vorbehalten